AusstellungBlog

Der Herbst wird bunt: Vier Ausstellungen in Stuttgart zum Herbstbeginn

Herbst in Stuttgart

Heute ist kalendarischer Herbstanfang: Die Tage werden kürzer, die Regentage häufiger! Also die perfekte Zeit mal wieder in eines der zahlreichen Stuttgarter Museen zu gehen. Vier Ausstellungen, die du im Herbst nicht verpassen darfst, findest du in diesem Artikel.

Neu eröffnete Ausstellungen

  • Ekstase“ im Kunstmuseum Stuttgart, 29. September – 24. Februar 2019

Übersehen kannst du den neuen Schriftzug an der Glasfassade des Kunstmuseums Stuttgart sicherlich nicht. „Ekstase“ heißt die kommende Ausstellung, die das spannende Phänomen, das bereits seit der Antike begrifflich benannt ist, unter die Lupe nimmt. In der europäischen, aber auch in der internationalen Kunst trat sie vor allem im religiösen Kontext auf. Interessant dabei sind die unterschiedlichen Aspekte der Ekstase, die von Askese bis zum Exzess reichen.
Das Kunstmuseum untersucht in seiner neuen großen Themenausstellung die Definition, Bewertung und Entwicklung der Ekstase anhand von Beispielen von der Antike bis in die Gegenwart.

  • Faszination Schwert“ im Landesmuseum Württemberg, 13. Oktober – 28. April 2019

Luke Skywalker hat es, Prinz Eisenherz hat es, selbst die Queen hält es für Ritterschläge in der Hand: Das (Licht)Schwert! Deshalb ist mein persönliches Highlight im Herbst, die große Sonderausstellung  des Landesmuseum. In dieser zeigt das Museum die Bedeutung und den Ursprung der menschlichen Faszination für das Schwert. Als Waffe, Prestigeobjekt, Grabbeigabe oder als Markenprodukt begleitet es den Menschen schon seit Jahrtausenden.  Gezeigt werden über 340 Objekte – manche sind bereits 3.600 Jahre alt. Ergänzt werden die Ausstellungsstücke durch Handschriften, Kunstwerke, Hollywood-Plakate sowie Merchandisingprodukte oder Repliken aus Serien und Computerspielen. Die Ausstellung verspricht einen spannenden Einblick in die verschiedenen Bedeutungen und Aufgaben des Schwertes.

Bereits laufende Ausstellungen

  • Sound of Stuttgart“ im Stadtpalais, noch bis zum November 2018

Wie klingt Stuttgart? Ein besonderes Erlebnis erwartet dich seit April im Stadtpalais – in kompletter Dunkelheit kannst du hier den Sound of Stuttgart hören und eine Ausstellung mal mit anderen Sinnen wahrnehmen. Am Ende der Ausstellung kannst du Stuttgart sogar selbst vertont.

  • Ernst Ludwig Kirchner – Die unbekannte Sammlung“ in der Staatsgalerie Stuttgart, noch bis zum 21. Oktober 2018

Die Ausstellung läuft zwar schon seit Juni, dennoch hast du noch knapp einen Monat Zeit, die eher unbekannten Werke des berühmten deutschen Künstlers Ernst Ludwig Kirchner (1880 – 1938), der auch für seine Mitbegründung der Künstlergemeinschaft „Brücke“ bekannt ist, kennenzulernen. Während der Nazizeit wurden viele seiner Zeichnungen und Grafiken als entartete Kunst beschlagnahmt. Beliebte Themen seiner Werke sind Landschaften sowie die Großstadt und Tanzszenen.
Die Graphische Sammlung der Staatsgalerie beinhaltet insgesamt 82 Zeichnungen, 84 Druckgraphiken und einige illustrierte Büchern des Künstlers. Im Zusammenhang mit Kirchners 80. Todesjahr zeigt die Staatsgalerie die weniger bekannten Werke in einer Ausstellung.

Fazit

Der Herbst wird bunt und auch die Ausstellungen in Stuttgart versprechen ein vielseitiges Programm. Egal ob du die deutsche Kunst des frühen 20. Jahrhunderts liebst, dich für Hieb- und Stichwaffen interessierst oder dich der Sound of Stuttgart in Ekstase versetzt – hier ist auf jeden Fall die passende Ausstellung für dich dabei!