AusstellungBlog

Haida Bimbam! – Große Landesausstellung „Die Schwaben. Zwischen Mythos und Marke“

Als ich hörte, dass sich die nächste große Landesausstellung im Landesmuseum Stuttgart den Schwaben widmet, war ich als Schwäbin natürlich sehr gespannt: Würde ich mich in den Klischees wiedererkennen und wie viel Schwabe steckt wirklich in mir?

Die Ausstellung Die Schwaben. Zwischen Mythos und Marke im alten Schloss Stuttgart beleuchtet die Kulturgeschichte der Schwaben in vielen Facetten und lässt Klischees wie Putzwahn, Spätzle kochen und Sparsamkeit nicht unerwähnt. Doch sind die Schwaben wirklich so, wie die Außenwelt sie wahrnimmt? Und hat sich dies im Laufe der Geschichte gewandelt? Die liebevoll präsentierte Ausstellung zeigt die Geschichte der Schwaben von den Sueben über die Kultur der Stauferzeit bis heute und man stellt schnell fest, dass es den „Urschwaben“ eigentlich gar nicht gibt. Auch die Frage, wann man denn als Schwabe zählt, lässt sich nicht eindeutig beantworten: Wenn man sich als Schwabe fühlt, ist man einer!

Dass die Schwaben schon immer Exportschlager entwickelt haben, beweist eine aus Silber getriebene Figur des heiligen Sebastian nach einem Entwurf von Hans Holbein von 1497, die das Victoria und Albert Museum in London der Schwaben-Ausstellung als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat. Große schwäbische Kulturzentren des Mittelalters und der Renaissance waren übrigens Ulm und Augsburg.

Vor allem das Sprachlabor macht in dieser Ausstellung großen Spaß, denn schwäbisch ist nicht gleich schwäbisch. Es gibt unheimlich viele Dialekte und Abwandlungen in der Sprache, die man hier entdecken kann.

Das Landesmuseum präsentiert die Alltagskultur und Klischees der Schwaben mit einem Augenzwinkern und macht nicht nur Schwaben großen Spaß. Toll sind auch die vielen interaktiven Stationen: Man kann u.a. seinen schwäbischen Dialekt aufnehmen lassen und an einer großen Landkarte markieren, woher man kommt. Das zeigt, dass viele sich als Schwaben sehen, egal wo sie wohnen. Auch der Audioguide ist für viele lustige Kommentare gut. Denn wusstest du, dass die Schwaben die ersten Hipster der Geschichte waren? Das Junge Schloss hat außerdem eine schöne Mitmachausstellung für Kinder ab 4 Jahren zum Thema 7 SuperSchwaben.

Der SWR hat eine Aktion zur Ausstellung gestartet und sucht deinen schwäbischen Videogruß. Alle Infos findest du hier. Im Schlosshof des alten Schlosses gibt es außerdem die Möglichkeit eine persönliche Videobotschaft aufzunehmen.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. April 2017 im alten Schloss Stuttgart.
Guck mol vorbei – es lohnt sich!

Ein Gedanke zu „Haida Bimbam! – Große Landesausstellung „Die Schwaben. Zwischen Mythos und Marke“

Kommentare sind geschlossen.